* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Es ist nicht immer leicht...

Da ich nicht weiß, wo ich anfangen soll, fange ich einfach mal irgendwo an

 

Tya, irgendwie kann man schon sagen das ich eine glückliche Kindheit hatte ja, dass aufjedenfall. Meine Mutter hat wirklich alles für mich und meine Schwester (23) getan und ich hatte ja auch mein Stiefvater an meiner Seite der schon seid über 12 jahren mit meiner Mutter zusammen ist. Von daher würde ich sagen läuft doch alles oder ???


Aber nein, wenn das Leben grade wieder anfängt gut zu laufen, kommt immer wieder etwas neues hinterher. In diesem falle wars 11 Jahren die Weiterführende Schule, ja, ok, ich war eine Hauptschülerin! Aber bevor ihr mich abstempelt lest erstmal weiter, denn ich habe mich hochgearbeitet, indem ich in der Berufsschule meinen Hauptschulabschluss verbessert habe und danach die 2 jährige Ausbildung zur Pflegeassistentin gemacht wo ich dan auch meinen Realschulabschluss bekam, aber dass war noch nichzt das Ende, ich durfte dannach direkt in die 2. Klasse der Sozialassistenz die ich auch bestand und somit auch meinen erweiterten Realschulabschluss hatte. Aufjedenfall war der Weg dorthin alles andere als einfach, denn ich hab da von vorne bis hinten und zurück alles gesehen und mitgemacht. Läster Tanten, idioten die mein ihr großes ziel sei das Leben anderer mit Schmerz zu erfüllen und Freunde die meinen hinterm Rücken mich verletzen zu müssen. Aber ich muss denen Menschen wirklich Gratulieren! Kein Scherz ! Echt!!! Denn DAS!!!! haben die Leute alles erreicht.

Ich habe mich nie gewehrt, aber nicht weil ich Angst hatte, sondern, weil ich ja selbst genau wie sehr es weh tut, so behandelt zu werden und ich wollte das anderen Menschen nicht antun, egal, wie sehr sie mich geschlagen hatten, dass ich sie sogar anzeigen musste. Aus dem Grund bin ich auch Pflege- und Sozialassistentin geworden, aus dem Grund weil ich wollte, dass es andern Menschen besser geht wie mir.

 

Ich kann aber trotzdem sagen das ich eine glückliche Kindheit hatte. Genau deswegen, weil es manchmal schrecklich war. Ich kann glaub ich mit stolz sagen mit meinen 22 Jahren schon etwas erreicht zu haben!

 

20.2.15 21:17
 
Letzte Einträge: hmmm,... ja vielleicht



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung